IHR ERFAHRENER EXPERTE

Bausachverständiger und Baugutachter in Hamburg

Ihr Ansprechpartner: Mario Faber

Ihr zuverlässiger Bausachverständiger und Baugutachter für Ihre Immobilie in Hamburg. Ob Beseitigung eines Bauschadens, Sanierung, Modernisierung oder Neubau, stärkt Ihnen ein Bausachverständiger und Baugutachter professionell den Rücken. Behalten Sie als Besitzer oder Bauherren den Blick fürs wesentliche. Ihre Immobilie.
Ob schnelle Hilfe in der Not oder die langfristige Planung und Realisierung Ihres Traumes vom Eigenheim in Hamburg. Gehen Sie den sicheren Weg und sprechen Sie mich als Ihren begleitenden Bausachverständiger und Baugutachter an. Unverbindlich, kostenlos und kompetent.
Setzen Sie im Raum Hamburg und Umgebung nicht auf irgendeinen Bausachverständiger und Baugutachter, sondern auf den Richtigen mit jahrelanger Erfahrung.




    Woran erkennt man einen ausgezeichneten Bausachverständigen?

    Grundlegend sollte ein Bausachverständiger eine Ausbildung zum Bauingenieur, Architekten oder Handwerksmeister besitzen. Hinzu kommt eine umfangreiche Ausbildung zum Bausachverständiger mit umfassendem Baufachwissen. Das schließt Erfahrungen auf Baustellen bei Planung und Leitung von Baumaßnahmen ein. Dauerhafte Fortbildung und Schulung, um das Fachwissen auf dem aktuellen Stand zu halten, sollten ein berufliches Selbstverständnis sein.
    Zusätzlich zu den fachlichen Anforderungen, muss ein guter Bausachverständiger auch Mensch sein und ein freundliches und ruhiges Auftreten mitbringen. Ein offenes Ohr für ihre Probleme, Wünsche und Vorstellungen ist ebenso wichtig wie die kompetente Vermittlerrolle auf der Baustelle. Er sollte Komplexität nachvollziehbar und fachspezifisches verständlich machen können.

    Bei Schäden am Haus etwa, erstellt ein Bausachverständiger ein Gutachten, welches alle fachlichen Fakten und Mängel erläutert. Ein Schaden an der Immobilie stellt nicht nur einen optischen Mangel dar, sondern senkt den Wert ihrer Immobilie nachhaltig. Damit Sie als Kunde oder Bauherr Unternehmen oder Handwerkern gegenüber Selbstbewusst und sicher auftreten können, um weitere Absprachen zu treffen.

    Leistungen & Kosten

    HAUSKAUFBERATUNG

    BAUABNAHME

    BAUSCHADEN

    BAUMÄNGEL

    BAUBEGLEITUNG

    WERTERMITTLUNG

    WOHNFLÄCHEN-BERECHNUNG

    BAUBERATUNG

    bewertung-von-immobilien-hamburg

    Die Kosten für einen Baugutachter in Hamburg sind abhängig von den gewünschten Leistungen und dem Arbeitsaufwand. Die Gebühren für einen Gutachter beim Hauskauf beginnen bei etwa 400 Euro. Für umfangreiche Baugutachten bei Wasserschäden, Hagelschäden oder Sturmschäden müssen Sie als Auftraggeber mit Gesamtkosten zwischen 1.000 Euro bis 3.000 Euro rechnen.

    Baugutachter Hamburg

    Ob bei Gebäuden oder Gebäudeteilen in Hamburg und Umgebung. Bei Schäden ist entschlossener, zeitiger und fachkundiger Einsatz erforderlich. Suchen Sie objektive, neutrale sowie professionelle Informationen rund um Ihre Immobilie in und um Hamburg? Benötigen Sie Hilfe oder eine fachmännische Beratung? Gerade die Minimierung von Folgeschäden und fachgerechte Analyse und Beseitigung des bestehenden Schadens an Ihrer Immobilie erfordert professionelles Handeln, ohne unnötige Kosten.

    Durch meine Unterstützung als Bausachverständiger und Baugutachter bei Gebäudeschäden für Gerichte, Rechtsanwälte, Unternehmen und Privatpersonen in Hamburg bringe ich eine breitgefächerte Kompetenz mit. Außerdem begutachte ich, ebenfalls in Hamburg und Umgebung, für Versicherer Gebäudeschäden in den Bereichen Sach-, Gebäude-, und Haftpflichtversicherung als zuverlässiger Baugutachter. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden und transparente Kommunikation verschafften dabei das elementare Stück Vertrauen, für eine gute Zusammenarbeit und Empfehlung an Dritte.

    Bauschäden reklamieren und Schadensersatz durchsetzen.

    Bauschäden wie Schimmel, Kellerfeuchtigkeit und rissige Wände entstehen durch unzureichende Bauplanung, unsachgemäße Arbeiten oder die Verwendung fehlerhafter Materialien. Wer innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist bauliche Schäden feststellt, hat Anspruch auf Reparatur und teilweise Schadensersatz.
    Die verantwortliche Baufirma haftet nur innerhalb der Gewährleistungsfrist. Ist diese abgelaufen, muss der Eigentümer selbst für die Reparatur aufkommen
    Bauschäden werden oft durch Baumängel verursacht. Schimmel, Steinverfärbungen und Mauerrisse sind Beispiele für Schäden durch Baumängel. Ohne Sanierung wird sich der Zustand des Gebäudes verschlechtern und die Kosten für die Entfernung steigen.
    Ein Baumangel liegt schon dann vor, wenn das Gebäude oder Objekt nicht so beschaffen ist, wie im Bau- oder Kaufvertrag vereinbart. Er kann sich zum Bauschaden entwickeln, wenn er nicht rechtzeitig behoben wird.
    Wird beispielsweise das Bauwerk während der Bauphase nicht ordnungsgemäß abgedichtet, liegt ein Baumangel vor. Dies kann zu Bauschäden führen, wenn Wasser in die Struktur eindringt und die Form beschädigt. Die Folge davon sind reduzierte Sicherheit, Stabilität und Wertverlust.
    Es gibt auch Schäden auf deren Abwendung Sie als Eigentümer einen Einfluss haben. Fehlerhafte Nutzung durch unregelmäßiges Lüften kann Schimmelschäden entstehen lassen.

    Durch fehlendes Gefälle an Terrasse oder an das Haus angrenzende Parkflächen und Zuwegungen, kann sich Regenwasser an den äußeren Hauswänden stauen und zu Feuchtigkeitsproblemen führen. Gerade in Hamburg selbst oder im Umland von Hamburg regnet es im bundesdeutschen Durchschnitt sehr häufig. Da meist zuerst die Bodenplatte des Kellers sowie zugehörige Kellerwände betroffen sind, kann sich der Schaden unbemerkt ausbreiten und zu einer Wertminderung Ihrer Immobilie führen. Bei Schimmelbildung besteht zusätzlich im schlimmsten Fall Gesundheitsgefahr. Die Folgen dieser Kettenreaktion sind eine verminderte Sicherheit sowie der Verlust von Stabilität der Bausubstanz und schlussendlich nachhaltiger Wertverlust Ihrer Immobilie.
    Ein weiterer häufiger Bauschaden sind Risse an Böden Decken und Wänden. Sie als Bauherren sollten während der Bauphase vor allem auf die Bodenplatte und die jeweiligen Geschossdecken sowie den Rohbau achten.

    Bei sogenannten Bagatellschäden handelt es sich nicht um einen Bauschaden. Verschiedenfarbige Ziegel auf Ihrem neu gedeckten Dach etwa, können ein Bagatellschaden sein.
    Über zweifelsfreie Klarheit entscheidet im Streitfall ein Gutachten eines Bausachverständiger oder Baugutachter. Dabei werden Gebrauchstauglichkeit der Werksleistung und deren Qualität eingeschätzt. Das Gutachten führt dann entweder zur Nachbesserung auf Kosten der Baufirma. Meist passiert das bei nicht hinnehmbaren optischen oder technischen Mängeln. Würden für die Beseitigung eines Mangels unverhältnismäßige Kosten entstehen, kann der Minderwert finanziell um das Maß der Beeinträchtigung abgegolten werden.
    Laut dem aktuellen Bauschadensbericht des Bauherren-Schutzbundes, weisen immer mehr Neubauten in Deutschland Bauschäden auf. Die durchschnittlichen Kosten für Hauseigentümer in Hamburg belaufen sich auf 84.000 Euro.

    Gibt es einen Unterschied zwischen einem Bausachverständiger und einem Baugutachter?

    Die Begriffe Bausachverständiger und Baugutachter sind synonym. Sie beschreiben das gleiche Tätigkeitsfeld und stellen keine Beurteilung der Qualifikation oder der Fähigkeiten der genannten Person dar. Der Begriff Sachverständiger wird häufig von Behörden wie Gerichten verwendet.

    Professionelle Gutachten in Hamburg in folgenden Bezirken:

    Altstadt

    Billbrook

    Horn

    Neustadt

    Rothenburgsort

    Veddel

    Waltershof

    Finkenwerder

    Borgfelde

    Häufige Fragen und Antworten

    Es empfiehlt sich folgende Unterlagen zum Ortstermin bereit zu halten.

    - Grundbucheintrag, Baulastenverzeichnis, Amtlicher Katasterplan (Liegenschaftskarte)
    - Bauunterlagen - vermasst (Grundrisse, Ansichten, Gebäudeschnitt)
    - Baubeschreibung, Angabe Modernisierungen der letzten 15 Jahre
    - Angaben zum Denkmalschutz, Angaben zur Höhe der Miete, Energieausweis

    Sollten Sie nicht alle Unterlagen vorliegen haben, können wir einige wie den Energieausweis beispielsweise erstellen. Kontaktieren Sie mich dazu einfach.

    Solche Baugutachter können über Berufsverbände, Handwerkskammern oder durch Vermittlung gefunden werden. Dann ist es wichtig, keine falsche Schüchternheit zu zeigen. Fragen Sie den Baugutachter nach seiner Ausbildung. Seriöse Anbieter geben gerne Auskunft über ihre absolvierte Aus- und Weiterbildung. Die Mitgliedschaft in Berufsverbänden, wie dem Bundesverband der Sachverständigen und Sachverständigen e.V. (BDSF), kann ein Qualitätsmerkmal sein. Nicht zuletzt zählt die eigene Intuition: Wer sich nach einem Erstgespräch mit einem Baugutachter seiner Wahl wohlfühlt, darf auf eine gute Zusammenarbeit und einen sicheren Weg zum Traumobjekt hoffen.

    Kundenmeinungen

    IHR ERFAHRENER EXPERTE

    Direkt Anfragen!*

    Sie benötigen ein professionelles Gutachten oder unsere Expertise? Dann setzen Sie sich heute noch mit uns in Kontakt!

    *Wir vermitteln Sie an Profis